Herzlich willkommen beim

Round Table 156 Glückstadt


Weihnachtspäckchenkonvoi 2020

...die Covid-19 Version

Wenn auch etwas anders als sonst, findet der diesjährige Weihnachtspäckchenkonvoi des Round

Table trotz Corona statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegenen und ländlichen

Gegenden in Osteuropa. Dabei steht ein Grundgedanke im Mittelpunkt: Kinder helfen Kindern. Die

Kinder, die zu Weihnachten beschenkt werden und auch die Kinder, die ein eigenes gut erhaltenes

Spielzeug auswählen, um es zu verschenken.

Wir freuen uns sehr darauf, dieses Jahr auch ein Geschenk von Ihnen und viele weitere liebevoll

gepackte Weihnachtsgeschenke in die Waisen- und Krankenhäuser, Behinderteneinrichtungen,

Kindergärten und Schulen zu bringen.

Bereits seit 2001 fährt der Weihnachtspäckchenkonvoi im Dezember. Anfangs nach Rumänien,

mittlerweile auch nach Moldawien, in die Ukraine und nach Bulgarien. Mit im Gepäck sind Ihre

Geschenke: über 130.000 im letzten Jahr. Wir sorgen mit unseren Kooperationspartnern vor Ort

dafür, dass Ihre Hilfe ankommt.

Damit die Weihnachtspäckchen rechtzeitig in Osteuropa ankommen, müssen sie bereits Mitte

November gepackt werden.

Als Inhalt haben sich vor allem Spielsachen, neuwertige Kleidung wie bspw. Mützen, Handschuhe und

Schals, Hygieneartikel wie Zahnpasta und Zahnbürste, Mal- und Schreibutensilien und Süßigkeiten

bewährt.

Als persönlichen Gruß können Sie auch eine Weihnachtskarte gestalten und mit beilegen. Wenn Sie

möchten können Sie dem Kind auch Ihren Namen und Anschrift mitteilen.

Bitte geben Sie Ihr Päckchen bis zum 26. November in der Touristinformation - Glückstadt

Destination Management (Große Nübelstraße 31) oder bei Spielzeug Meiners in der Großen Kremper

Straße ab. Weitere Sammelstellen sind die Firma KTN Grossmann GmbH in Herzhorn (Lesigfeld 3a)

sowie MADSS Berufs- und Outdoorbekleidung in Krempe (Breite Straße).

Aufgrund der Covid-19 Pandemie wird der Weihnachtspäckchenkonvoi in diesem Jahr mit einem

angepassten Übergabekonzept durchgeführt.

Wir danken Ihnen für die langjährige tatkräftige Unterstützung und bleiben Sie gesund.



Freundschaft, Helfen, Anpacken in Glückstadt

Wir glauben daran, dass wir uns selbst und die Gesellschaft durch unseren persönlichen Einsatz und unsere Freundschaft positiv verändern können. Um dieses Ziel zu erreichen haben wir uns im Round Table 156 Glückstadt gefunden. Wir nutzen diese Chance um etwas zu bewegen und neue Freunde kennenzulernen.


Round Table ist ein Netzwerk hier vor Ort - aber auch in aller Welt

Freundschaft

bei uns vor Ort und an 230 Tischen in Deutschland

Gemeinsames Anpacken

für soziale Projekte und bedürftige Menschen

Reisen

zu Freunden und Events in mehr als 55 Ländern

Weil wir das machen

Unser Tischleben prägt seit je die Freude an der Diskussion, die Aufgeschlossenheit und das Interesse gegenüber neuen Ideen, die Freundschaft untereinander sowie die Bereitschaft, sich im Rahmen von Service-Projekten für andere zu engagieren. 

 

Bei den Projekten für die wir uns engagieren ist meist nicht Geld, sondern persönlicher Einsatz gefordert, der sich auf Offenheit und Verständnis für die Probleme anderer und auf der Freude am gemeinsamen Handeln und Helfen gründet.

Lokal

Wir führen lokale und regionale Projekte mit unsere Mitgliedern und Helfern vor Ort durch. Daraus entstehen oftmals langjährige Partnerschaften mit sozialen Einrichtungen und bedürftigen Familien. Anpacken und Helfen wird bei Round Table gelebt.

National

Ein zentrales Element unserer Aktivitäten ist das gemeinsame, jährlich wechselnde „Nationale Serviceprojekt (NSP)“ von Round Table Deutschland. Das NSP ist in jedem Jahr ein ausgewähltes gemeinnütziges Projekt, bei dem wir mit der Unterstützung aller Tische deutschlandweit Großes bewegen und nachhaltig anstoßen können.

International

Round Table ist weltweit im Einsatz und in 55 Ländern zu Hause. Länderübergreifende Projekte sind eine Herausforderung, aber auch eine Bereicherung für alle Beteiligten. Zusammen bauen wir Schulen, leisten Wiederaufbauhilfe nach Naturkatastrophen und sind Teil einer Gesellschaft, die füreinander einsteht.